Kunst, Kultur und Spaziergang

Derneburg - Schloss, Pyramide und Tempel

In Derneburg findest du einen Berg, einen Tempel, eine Pyramide, ein Schloss und viel Seen und Kultur. Ideal für einen Ausflug. Derneburg ist eines meiner liebsten Ausflugsziele in Niedersachsen und du hast viele verschiedene Motive, die du fotografieren kannst. Der Rundgang dauert ungefähr eine Stunde.

Infos über Ausflugsziele und Tipps zum Fotografieren lernen

Nichts mehr verpassen.
Newsletter abonnieren!

Schloss

Das Schloss in Derneburg

Das Schloss in Derneburg stammt aus dem 12. Jahrhundert und gehörte dem Grafen Hermann zu Winzenburg. Es wurde vom amerikanischen Kunstsammler Andrew Hall gekauft und die umfangreichen Kunstwerke sind heute mit Voranmeldung und genügend Geld zu besichtigen. Unter anderem befinden sich Kunstwerke von Julian Schnabel dort. Das Grundstück kann nicht betreten werden, sodass uns nur die Außenansicht bleibt. Hier beeindruckt insbesondere die quadratische Turmanlage.

Natur

Die Seen in Derneburg

Ein schmaler Fußweg führt am Ufer der Seen entlang. Die eiserne Brücke, die du dabei überquerst, wurde der von Laves entworfenen Brücke nachempfunden. Weiter geht es an mehreren Seen vorbei. Auf einer der Bänke am Wegesrand hast du einen tollen Blick auf den See. An manchen Tagen siehst du viele Wasservögel auf der winzigen Insel. Direkt am Wegesrand befindet sich eine Wassermühle.

Ägypten?

Die Pyramide und Mausoleum

An Fischerhäusern vorbei gehen wir zur Pyramide. Ein Grabmal, in dem Graf Ernst, Ehefrau und Töchter in Sarkophagen aufgebahrt sind. Vor einiger Zeit konnte man in die Pyramide hinein schauen und die Gräber sehen. Durch die hohen Bäume und die dunkle Kammer wirkt das etwas gruselig. Bei meinem letzten Besuch war der Zugang durch das eiserne Tor versperrt. Gelesen habe ich, dass die Pyramide in Derneburg renoviert wird. Mal schauen, ob man später das Gelände wieder betreten kann.

Gemäuer

Der Tempel in Derneburg

Den Berg hinauf, den Weg folgend, kommst du zum dorischen Tempel, der im 19. Jahrhundert errichtet wurde. Man kann durch die Fenster in den dunklen, leeren Raum schauen. Hier hat der Graf nach englischer Sitte Tee getrunken. Als ich vorbei schaute, war er grad nicht da.

Spaziergang und Kultur

Der Laves-Kulturpfad in Derneburg

Der Laves-Kulturpfad führt an allen Sehenswürdigkeiten in Derneburg vorbei. Sei es die Pyramide, der Tempel, das Schloss, die Mühle oder auch die Teiche. Einzig der Aufstieg rauf zur Pyramide ist etwas beschwerlicher. Der Weg ist oft feucht und glitschig. Natürlich nur, wenn es auch vorher geregnet hatte und keine Trockenheit herrscht. Doch keine Angst, so schlimm ist es dann auch wieder nicht.

Noch kurz eine Info zu dem Namen Laves. Laves war der führende Architekt des Königreichs Hannover und führte dort sehr viele Bauvorhaben durch. Wie man sieht, auch hier in Derneburg.

Noch mehr Schlösser

Schloss Henneckenrode

Wenn du schon einmal in Derneburg bist, schau doch beim Schloss Henneckenrode vorbei. Das ist 5 km von Derneburg entfernt. Das Schloss Henneckenrode stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist im Stil der Weserrenaissance gebaut. Durch das Eingangstor siehst du schon die eindrucksvolle Fassade. Hinter dem Schloss befindet sich noch eine Parkanlage mit dem Schlossteich. Sehenswert.

Schloss Henneckenrode, Park und Schlossteich
Burgruine

Burg Wohldenberg

Auch nur 10 Minuten Autofahrt entfernt solltest du die Burg Wohldenberg besichtigen. Es handelt sich bei diesem Ausflugsziel um eine Burgruine aus dem Mittelalter. Im Innern der Burganlage steht ein 32m hoher Turm, der bestiegen werden kann. Von dort oben hast du eine gute Sicht bis in den Harz. Sofern kein Nebel den Blick trübt. Aber bei Nebel steigt man auch selten auf einen Turm.

Direkt neben der Burgruine siehst du die St. Hubertus Kirche. Auf dem Gelände, rechts davon, ist ein Bereich abgezäunt, in dem sich Haustiere tummeln. Ideal für Kinder. Nur aufgepasst. Am Eingang steht ein Warnschild: „Nicht öffnen, wenn die Esel an der Eingangspforte stehen“. Was dann passiert, haben wir nicht ausprobiert.

Essen und Trinken

Das Glashaus in Derneburg ist das ehemalige Gewächshaus der Schlossgärtnerei. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Im Café oder auf der Sonnenterrasse kannst du dich erfrischen und hast bei schönem Wetter einen Blick auf das Kutscherhaus.

Hinweis: Das Foto zeigt nicht das Glashaus, sondern ein schönes Gebäude nebenan.

Im Moment wird das Café noch saniert. Bitte auf der Homepage des Cafés nachschauen

Rundgang

Weitere Links:

Wenn du noch Zeit hast, kannst du ja einen Abstecher zum Schloss Marienburg machen. Das ist zu besichtigen und mit dem Auto nicht allzu weit entfernt.

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Deine Meinung

Warst du schon einmal in Derneburg? Hast du alle Sehenswürdigkeiten angeschaut?

Ich freue über einen Kommentar von Dir.