Kloster Marienwerder. 

Das Kloster Marienwerder und vor allem der Hinüberscher Garten bietet zu jeder Jahreszeit schöne Fotomotive. Ein Rundgang dauert ungefähr 20 Minuten.

Kurzinformation für Fotografen

Was gibt es zu sehen?Parken / AnreiseDauer AusflugEssen und TrinkenOrt oder Region
Parkanlage, Kloster, KircheParkplätze nur an der Strasse. Direkt am Anfang von Hannover kommend ist rechts ein ParkplatzRundgang eine StundeAn Rande des Waldes gibt es ein Restaurant und einen Biergarten mit FußballübertragungenRegion Hannover, Garbsen

Rundgang

Wir beginnen auf dem kleinen Parkplatz in der Nähe des Friedhofs. Gleich am Anfang des Waldes. Dort sind genügend Parkplätze.

Auf einem schmalen Waldweg gehen wir den Berg hoch und sind auch schon gleich am Hexenturm. Der Hexenturm ist eine künstliche Ruine. Im Innern geht eine Treppe hinauf. Die Aussicht ist durch die Bäume eher beschränkt.

Wir folgen dem Waldweg den Berg hinab und sind im Hinüberschen Garten. Am Waldrand steht eine Skulptur mit dem Schriftzug “Humanität”. Von dieser Seite aus betrachtet spiegelverkehrt. Dem Weg folgend sind wir bald am Kloster angekommen. 

Es gibt ab und zu Veranstaltungen im Kloster, die meist kostenlos sind. Unten findet Ihr einen Link zu der Homepage von Marienwerder. Dort befinden sich auch die kommenden Veranstaltungen.

Fotogalerie

Marienwerder

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Weitere Kloster, Kirchen und Burgen

Weitere Links:

Links zum Thema Burgen, Schlösser und Kloster: 
Kloster Marienwerder | Kloster Mariensee | Kloster WienhausenWöltingerode | Schloss Marienburg 

Privacy Preference Center