Prora, aus Alt mach Neu. 

Prora, alte Gebäude

Die Gebäude von Prora stehen 2,5 Kilometer entlang der Ostseeküste. Von den ehemals 8 Blöcken könnt ihr noch 5 baugleiche Häuserblocks besichtigen. Meine Fotos sind vom Block V. Hier findet ihr die Jugendherberge und modernisierte Eigentumswohnungen. Direkt neben einander.

Wir beginnen unseren Rundgang, der ungefähr eine Stunde dauert, auf dem Platz der Jugendherberge. Doch bevor wir dort hin gelangen, geht es an den noch verfallenen Blocks vorbei.

Am Platz vor der Jugendherberge gibt es einen kleinen Stand mit Sitzplätzen. Dort kann man verweilen und etwas trinken – oder, wenn ihr gerade euer Skateboard dabei habt auch ein wenig auf dem Skateboardplatz rumsausen.

Direkt daneben befindet sich ein Sportplatz, falls ihr kein Skateboard dabei habt, aber einen Basketball.

Weiter geht es an der Jugendherberge vorbei in Richtung Ostsee. Auf einem Platz mit einem Denkmal, das stark an Kraft durch Freude erinnert, hat man einen schönen Ausblick auf die Ostsee. Hier könnt ihr euer Super-Weitwinkel Objektiv auspacken und alle Motive – Denkmal, Meer, Wolken und Mauer – in einem Foto vereinen.

Parallel zum Strand geht ein Weg zum anderen Ende des Blocks. Links das Meer und rechts die neuen, frisch gestrichenen Eigentumswohnungen. Heute, 2016 wird noch gebaut und die renovierten Gebäude grenzen direkt an die alten, verfallenen. Am anderen Ende angekommen gibt es wieder Strand und marode Mauern.

Wissenswertes über die Insel Rügen (externe Seiten)

Viele Beiträge handeln von Bernstein und Bernsteinfunden: http://www.ruegenmagic.de/blog/

Privacy Preference Center