Macht die künstliche Intelligenz die Fotografie überflüssig?

Ich denke: nein. Aber du kannst die Technologie wunderbar nutzen, um Ideen zu erhalten, die deine Fotos noch besser werden lassen.

Ist es möglich, dass künstliche Intelligenz in Zukunft die Fotografie überflüssig macht? Es ist faszinierend zu beobachten, wie Bildgeneratoren allein durch die Eingabe eines Satzes eindrucksvolle Bilder erzeugen.

Viele Bildgeneratoren sind noch kostenlos nutzbar. Willst du jedoch eine höhere Auflösung der Bilder haben und die Tools länger nutzen, wirst du zur Kasse gebeten.

Foto

Inhalt des Artikels

KI-Bildgeneratoren | KI-Bildbeispiele | KI-Landschaftsfotos | KI-Streetfotos | KI und Bildbearbeitung | Kommentare

Welche KI-Bildgeneratoren gibt es?

Icon

Es gibt eine Vielzahl von KI-Bildgeneratoren. Täglich kommen neue hinzu. Ich habe keinen kompletten Marktüberblick, aber meiner Meinung nach ist die dahinterliegende Technologie oftmals gleich.

Wenn du dir ein Bild machen willst, was es alles gibt, findest du eine umfangreiche Übersicht auf der Seite von ➥ futurpedia.io. Aber, von der Menge wird man „erschlagen“. Daher werde ich die, die ich für wichtig erachte hier einmal auflisten.

Roboter

So stellt sich die KI einen Fotografen vor, der die KI-Maschine nutzt. (Generator: Midjourney)

Empfehlenswerte KI-Bildgeneratoren

  • Midjourney
    Die Bilder bei Midjourney sehen meist futuristisch aus. Das liegt wohl an der trainierten Datenbasis, die genutzt wird. Die Qualität ist hervorragend. Allerdings ist es nicht so einfach, damit zu starten. Du benötigst beispielsweise einen Discordaccount. Wenn du allerdings alles eingerichtet hast, funktioniert das einfach und reibungslos. Auf meiner Seite „ki-im-alltag.de“ habe ich beschrieben, wie du ➥ mit Midjourney anfangen kannst, falls du es noch nicht nutzt.

  • DALL-E
    Im Gegensatz zu Midjourney, das eher einen künstlerischen und traumhaften Stil generiert, zielt DALL-E mehr auf Fotorealismus ab. Meine Versuche sind meistens nicht von Erfolg gekrönt und die Bilder schauen nicht sehr gut aus. Wenn du aber Geduld hast, wirst du sicherlich das eine oder andere tolle Foto erzeugen können. Mehr über DALL-E auf ➥ meiner Seite „ki-im-alltag.de“.

  • BlueWillow
    BlueWillow ist mit Midjourney vergleichbar. Der Hauptunterschied ist, dass es zur Zeit nichts kostet.

  • Stable Diffusion
    Stable Diffusion ist eine Technologie. Nicht direkt ein Anbieter. Es wurde auf einer riesigen Menge von Bildern trainiert. Das Programm kann Bilder basierend auf Text verändern oder Details zu unscharfen oder unvollständigen Bildern hinzufügen.
    Stable Diffusion ist kostenlos online verfügbar und kann von jedermann genutzt werden, da es Open Source ist. Allerdings gibt es einige Anbieter, die diese Technologie nutzen und Geld dafür nehmen. Du zahlst im Prinzip die Rechenleistung. Stable Diffusion kannst du auch lokal auf deinem Rechner installieren.

Mit der KI künstliche Bilder erzeugen

Icon

Dich interessiert jetzt bestimmt, wie solche Bilder aussehen können. Hier sind ein paar Beispiele mit dem Text, den ich für die Generierung genutzt habe. Hilfreich ist auch mein ➥ Prompt-Generator auf der Seite von „ki-im-alltag.de“, der dir hilft, die Texte zu erstellen.

Ich habe die KI mal gefragt, wie man die Bildgeneratoren in der Fotografie einsetzen kann. Hier ist die Antwort:

"Als Fotograf könnten Sie diese Technologie nutzen, um neue kreative Ansätze zu erkunden oder um Ihre Arbeit zu verbessern. Zum Beispiel könnten Sie KI-basierte Bildgeneratoren verwenden, um neue Ideen für Kompositionen oder Farbkombinationen zu finden oder um Bildbearbeitungsaufgaben automatisch durchführen zu lassen. Allerdings sollten Sie dabei auch bedenken, dass diese Generatoren noch nicht perfekt sind und dass es in vielen Fällen immer noch notwendig ist, manuell zu intervenieren oder die Ergebnisse zu verfeinern."

Doch schauen wir uns die erstellten KI-Bilder einmal an genauer an und untersuchen, was wir von dem Bild lernen können und welche kreative Anregung wir mitnehmen:


Landschaftsbilder

Folgenden Text habe ich zur Bildbeschreibung genutzt (sicherheitshalber habe ich das übersetzt und in englisch eingegeben, um bei der Übersetzung keine Fehler zu erzeugen):

▸ Dünen, Meer, Strand, Stil fotorealistisch, scharfer Fokus, Hintergrund Sonnenuntergang

DALL-E

Eine Regel ist hier umgesetzt worden: „Vordergrund macht Bild gesund.“. Das ist schon einmal gut. Sonne kann man auch erahnen. Leider völlig überbelichtet. Die Schärfe der Halme ist nicht sehr gut.

Was können wir lernen? Vordergrund nutzen, etwas in die Hocke gehen und darauf achten, dass wir nicht überbelichten.

Welche kreative Anregung erhalten wir? Wenn ich ehrlich bin, keine.

Midjourney

Die von Midjourney erzeugten Fotos sehen schon ganz anders aus. Man sieht, dass es künstlich ist, aber das hat auch seinen Reiz. Die Farben sind etwas übertrieben, die Belichtung aber gut. Perspektivisch und vom Bildaufbau her ist es ebenfalls gelungen.

Was können wir lernen? Auf das Licht achten. Bildaufbau und Linienführung. Aber das ist ja nichts Neues.

Kreative Anregung: Wenn wir den Sonnenuntergang richtig fotografieren, könnte unser selbst gemachtes Foto ähnlich aussehen. Nur natürlicher.

Stable Diffusion

Ich gestehe, hier habe ich am meisten herumprobiert. Viele Fotos waren nicht brauchbar. Ich habe dann eines meiner Bilder hinzugefügt und nach einiger Zeit ist ein interessantes KI-Foto dabei herausgekommen. Finde ich zumindest.

Was können wir lernen? Fotos müssen nicht immer detailliert und scharf sein. Es geht auch anders.

Kreative Anregung: Du kannst Bewegungsunschärfe einsetzen, um ein interessantes Foto zu erhalten. Auch die Position, von der die Aufnahme gemacht wird, ist eine gute Idee.

Zusammenfassung

Insgesamt gesehen, sind einige Fotos beeindruckend, aber kreative Ideen bei der Landschaftsfotografie entstehen dadurch nicht. Das Aussehen der Bilder ist stark von deinem Text abhängig, aber auch von dem genutzten KI-Bildgenerator. Vielleicht funktioniert das beim Thema schwarz – weiß und Streetfotografie besser. Schauen wir uns mal die nächsten Beispiele an.


Schwarz-weiß Streetfotografie

Hier ist mein Text, den ich zur Generierung genutzt habe:

▸ Straße, Stadt, Menschen, Street Art, Digitale Kunst, fotorealistisch, sehr detailliert, schwarz, weiß, filmische Beleuchtung.

DALL-E

Das Foto sieht eher wie ein Gemälde oder Zeichnung aus. Eine Person im Vordergrund mit Sonnenbrille und im Hintergrund die Gebäude und die Straße. So könnte tatsächlich ein Streetfoto ausschauen.

Eine wirkliche Anregung ist das allerdings nicht. Das von DALL-E erstellte Foto hat viele große Fragmente, wie z.B. die Hand oder die Autos, die völlig deformiert sind. Das passiert häufig bei den durch die KI generierten Bildern. Hände sind nicht die Spezialität der KI. Vielleicht wird das in Zukunft besser.

BlueWillow

Dieses Foto wirkt schon eher wie ein Streetfoto. Interessant finde ich, dass die Stadt in einem Spiegel oder Bilderrahmen dargestellt wird. Von der Bildkomposition her nicht gut platziert, aber eine gute Idee. Die Stadt nochmal in einem zusätzlichen Bild darzustellen, das am Straßenrand steht, ist wirklich eine kreative Anregung.

Wenn die beiden Spaziergängerinnen im linken Drittel des Fotos wären, wäre es fast perfekt.

Stable Diffusion

Das Bild wirkt ein wenig unheimlich, finde ich. Beleuchtung und Nebel unterstreichen die Atmosphäre. Allerdings sind die Personen ohne Struktur und ganz schwarz. Auch das Auto ist etwas deformiert. Insgesamt gesehen könnte es eine Anregung für den Einsatz von Licht und Nebel oder Dunst sein. Die Qualität hat mich allerdings nicht überzeugt.

Zusammenfassung

Anregungen für eindrucksvolle Streetfotos habe ich nicht erhalten. Auch die durch die KI generierten Fotos haben mich nicht überzeugt. Dazu ist die Qualität einfach noch zu schlecht.

Willst du noch einige Beispiele sehen, schau dir meine ➥ KI-Bilder-Galerie auf meiner Seite "ki-im-alltag.de" an.

KI in der Bildbearbeitung

Icon

Unabhängig von den im Moment boomenden KI-Bildgeneratoren wird die KI bereits seit einiger Zeit in der Fotografie genutzt. Insbesondere die Bildbearbeitung und Bilderkennung werden intensiv angewandt. Hier ein paar Beispiele:

Frage

Was hältst du davon, die Ki für deine Fotos einzusetzen?

Schreib deine Meinung unten in die Kommentare. Ich freu mich drauf.

Icon Hand

Interessante Artikel zum Thema: Fotobearbeitung und Bildgestaltung

Icon
Kategorie - Foto

Histogramm in der Fotografie. So setzt du das sinnvoll ein

Gründe, warum du das Histogramm beim Fotografieren beachten solltest. Spätestens bei der Fotobearbeitung ist das Histogramm ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

Texturen in der Fotografie. Wie einsetzen und wie machen

Texturen selbstgemacht. Ich zeige, wie du Texturen fotografierst, worauf du achten solltest und wie du Fotos mit interessanten Effekten ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

Sensorflecken mit Lightroom erkennen und entfernen

Sensorflecken erkennen und entfernen. Mit Lightroom ist das schnell gemacht. Eine kleine Anleitung, wie du die Flecken erkennst und ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

Colorkey Fotos. Schwarz / Weiß mit ein wenig Farbe

Colorkey Fotos sind schwarz / weiß Fotos mit ein wenig Farbe bei einzelnen Details. Ich erkläre kurz die Technik und zeige ...

Weiter lesen ..

Kategorie - Foto

Infrarotbilder durch Fotobearbeitung. Schnell und einfach.

Für Infrarotbilder musst du nicht unbedingt einen entsprechenden Kamarafilter kaufen. Du kannst das auch durch eine kreative Fotobearbeitung ...

Weiter lesen ..

Deine Meinung

Ich würde mich freuen, wenn du einen Kommentar schreibst. Was hat dir gefallen, was nicht. Was fehlt dir und was würdest du gerne wissen.

Kommentar schreiben (hier klicken)

(c) 2024 - PixelWo.de