Das solltest du wissen

Welche Kamera nehme ich? Was ist wichtig, wenn ich fotografieren lernen will? Die Fragen beantworte ich hier.

Anschauen

Bildbearbeitung und -gestaltung

Nach dem Fotografieren lohnt es sich, kleinere Korrekturen vorzunehmen. Diese Dinge solltest du beachten.

Anschauen

Kameraeinstellungen

Kameraeinstellungen gibt es sehr viele. Ich konzentriere mich auf die wichtigsten, die du kennen solltest.

Anschauen
Der Klassiker

Fotobearbeitung mit Lightroom von Adobe

Fotobearbeitung mit Lightroom

Lightroom ist eine Software für Windows oder den Mac. Es gibt auch eine abgespeckte Variante als App. Die Software wird zur Bildverwaltung und zur Bildentwicklung genutzt. Die Fotobearbeitung findet nicht destruktiv statt. Die Fotos werden also nicht verändert. 

Lightroom speichert die Einstellungen und Veränderungen in einer eigenen Datenbank. Einer der größten Kritikpunkte ist die Geschwindigkeit, wenn du sehr viele Bilder damit verwaltest. Die Software kannst du nur als Abo nutzen. Du zahlst also monatlich. Das Abo, dass sich für Fotografen eignet, beinhaltet auch Photoshop.

Mehr Tipps zu Lightroom
Lightroom einfach

Vorgaben und Presets von Lightroom

Wenn du ein wenig mit Lightroom gearbeitet hast, wirst du einige Einstellungen zur Fotobearbeitung immer wieder nutzen. Nun ist der Augenblick gekommen, um Presets und Vorgaben zu verwenden. Speicher dir deine liebsten Einstellungen ab und wende Sie durch einen Mausklick auf deine Fotos an. Du kannst natürlich auch andere Presets kaufen, oder hier einige kostenlos herunterladen.

Mehr darüber erfahren
Fotoverwaltung mit Lightroom

Fotobearbeitung und Fotoverwaltung

Wer tausend Fotos hat, weiß, dass das Finden und die Verwaltung Zeit kostet. Hier solltest du ein Fotobearbeitungsprogramm nutzen, dass die Verwaltung von Fotos unterstützt. Natürlich kannst du deine Fotos auch in Ordner ablegen. Du wirst aber schnell an die Grenzen stoßen. Die Suche nach Stichwörtern, das Gruppieren, intelligente Ordern und vieles mehr bietet dir eine Fotoverwaltung.

Mehr darüber erfahren

Tipps und Tricks zur Fotobearbeitung

Es gibt unzählige Tipps und Tricks zur. Einige davon, die ich besonders nützlich finde, habe ich aufgeschrieben. Viel Spass beim Lesen.

High Key Fotos – einfach gemacht

High Key Fotos sind in der Nachbearbeitung recht einfach zu…

Texturen – Fotos mit Pfiff

Texturen kann man kaufen. Muss man aber nicht. Ich zeige in diesem…

Analog Efex Pro – Digitale Fotobearbeitung

Fotobearbeitung - Alter Fotolook mit Analog Efex Pro. Analog Efex Pro…

Sensorflecken erkennen und entfernen mit Lightroom

Sensorflecken in Lightroom erkennen. Was sind Sensorflecken und wie…

Mehr darüber erfahren

Welche kostenlosen Programme gibt es?

Neben den kostenpflichtigen Programmen zur Fotobearbeitung gibt es auch einige, die du kostenlos einsetzen kannst.

Kostenlos für unterwegs

Adobe Capture

Adobe Capture ist eine App. Du kannst direkt auf dem Smartphone deine Fotos verändern. Auf dem Bild siehst du ein Beispiel für meine Fotobearbeitung. Zusätzlich hast du die Möglichkeit, Vektorkurven und Farbthemen zu erstellen. Auch kreative Photoshop-Pinsel kannst du erstellen. Ich habe mich nur auf die interessante Art der Stilisierung der Bilder konzentriert, da ich recht wenig mit Photoshop arbeite.

Smartphones, Apple und Google Store

Social Media Beiträge

Adobe Spark

Adobe Spark ist im Webbrowser nutzbar. Es eignet sich für das Erstellen von Social Media Grafiken. Du kannst auch Webpages und Videos damit erstellen. Es ist nicht kostenlos. Ich habe es aber aufgenommen, da viele von Euch ein Adobe Abo haben. Dann ist die Nutzung im Preis enthalten. Auch hier ein Bilderbeispiel. Viele Beispiele findest du auch in meiner Fotoreihe Was Tiere denken. Schau mal rein!

Eine zum großen Teil kostenlose Alternative ist Canva.

Webanwendung und iOS Geräte von Apple

Freeware

Paint.Net

Paint.Net gibt es nur für Windows. Ursprünglich mal wurde es als Alternative zu Windows Paint, das es heute noch gibt, entwickelt. Paint.Net ist eine sogenannte Freeware. Du kannst in Ebenen arbeiten und es gibt Plugins. Für einfache Bildbearbeitung unter Windows habe ich es auch schon genutzt. Einfach mal ausprobieren, ob es was für dich ist.

Windows

Kostenlose Photoshop Alternative

Gimp

Gimp ist eine Open Source Software und kann kostenlos genutzt werden. Sie bietet die Bearbeitung mit Ebenen und viele andere Bearbeitungswerkzeuge. Es ist angeblich eine Photoshop Alternative mit sehr vielen Funktionen. Gimp ist auf unterschiedlichsten Betriebssystemen lauffähig. Ich habe nicht lange mit der Software gearbeitet, hatte aber den Eindruck, dass man einiges an Zeit zum Erlernen mitbringen muss. Aber das ist bei Photoshop auch der Fall.

Windows, Mac, Linux

Bildbearbeitungsprogramme zum kleinen Preis

Wenn du die Adobe Software Lightroom und Photoshop einsetzen willst, musst du ein Abo abschliessen. Es kostet im Moment knapp 10 Euro pro Monat. Dafür bekommst du die oben genannten Programme, Cloudspeicher und ein paar andere nützliche Dinge. Ich weiß, viele meckern darüber und ich früher auch. Aber andere kostengünstigere Programme wechseln jedes Jahr die Version und dafür musst du auch zahlen. Wenn du allerdings jemand bist, der eine Softwareversion zur Fotobearbeitung mehrere Jahre nutzt, gibt es günstigere Alternativen.

Erfrischend modern

Luminar

Ein heißer Kandidat als Lightroom-Alternative ist Luminar von Skylum. Das Programm bietet sehr viele Filter zur Bearbeitung deiner Bilder. Darüber hinaus noch viele Vorlagen und Presets. Da kann man sich schon mal in der Fotobearbeitung verlieren und über das Ziel hinausschießen. Das Ergebnis sind dann unnatürlich wirkende Fotos. Wenn du allerdings nicht gleich alle Filter einsetzt, kann du sowohl die RAW-Dateien, wie auch die JPG-Bilder bearbeiten. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, die Fotos zu verwalten. Allerdings ist die Verwaltung der Fotos durch Lightroom meiner Meinung nach besser und bietet mehr Möglichkeiten. Luminar gibt es für Windows Rechner und Macs. Ich finde es zur Zeit die beste Alternative zu Lightroom. Was meinst du?

Windows und Mac

Ist Luminar eine Lightroom Alternative?

Artikel lesen ...

Betriebssystem: Mac, iPad
Fotoverwaltung: nein
RAW-Entwicklung: ja
Fotobearbeitung: umfangreiche Werkzeuge
Vergleichbar mit: Photoshop
Preis: Mac ca. 44 Euro
Geeignet für: Alle die, die Fotos bearbeiten möchten, aber ein nicht so kompliziertes und umfangreiches Programm suchen.


Alternative zu Photoshop. Allerdings nicht so umfangreich und leistungsstark. Pixelmator Pro ist das richtige für dich, wenn du nicht alles ausreizen willst. Für Anfänger und Leute, die nicht bis in die tiefsten Tiefen der Fotobearbeitung tauchen wollen, gut geeignet.

Betriebssystem: Windows, Mac, iPad
Fotoverwaltung: nein
RAW-Entwicklung: ja
Fotobearbeitung: umfangreiche Werkzeuge
Vergleichbar mit: Photoshop
Preis: ca. 55 Euro, iPad ca. 22 Euro
Geeignet für: Fortgeschrittene, die ihre Fotos umfangreich bearbeiten möchten


Alternative zu Photoshop. RAW-Entwicklung und Anpassungen ähnlich, wie in Lightroom. Zusätzlich noch Werkzeuge zur Fotobearbeitung. Wer eine Alternative zu Photoshop sucht und die Abo-Gebühren nicht zahlen will, kann sich das einmal anschauen. Auf jeden Fall hat man umfangreiche Möglichkeiten.

Deine Meinung

Kennst du noch weitere kostenlose Software zur Fotobearbeitung?

Ich freue über einen Kommentar von Dir.