Pinterest Communitys. Das ist neu!

Was sind die neuen Pinterest Communitys und wofür werden sie genutzt? Diese Frage ist im Moment nicht so leicht zu beantworten, da viele Dinge noch unfertig wirken und für die große Mehrheit der Nutzer auf den ersten Blick nicht sichtbar sind (Stand Oktober 2018).


Die Funktion "Community" freischalten

Im Moment kannst Du die Menüpunkte zu den Communitys nur sehen, wenn du einer Pinterest Community beigetreten bist. Hier ist meine Einladung zu “Fotografieren lernen“. Wenn Du auf den Link klickst kommst Du zu der Einladung. Nachdem Du sie angenommen hast, schaltet sich der entsprechende Menüpunkt frei. Du kannst natürlich auch andere Einladungen annehmen.

Der eine Menüpunkt zeigt Deine Pinterest Communitys an. Der andere zeigt, ganz oben, eine Liste der eigenen und beigetretenen Gruppen.


Communitys suchen und finden

Unter dem Punkt “Alle” siehst Du die eigenen Pinterest Communitys. Wenn Du auf “Mehr” klickst auch die Gruppen, denen Du beigetreten bist. Im Suchfeld unten kannst Du weitere Gruppen suchen. Bei den empfohlenen Pinterest Communitys werden im Moment nur englischsprachige angezeigt.

Wenn Du den Punkt “Aktuell” auswählst, siehst du die Texte der eigenen und abonnierten Gruppen.


Pinterest Community erstellen

Ob es eine Grenze bei der Anzahl von selbsterstellten Gruppen gibt, kann ich nicht sagen. Ich habe bisher 5 Stück erstellt. Der Name ist wichtig, weil er anschließend in der URL auftaucht, z. B. “https://www.pinterest.de/community/pixelwo/”.

Im Moment lässt sich der Name noch ändern und auch die URL ändert sich mit. Praktisch. Es könnte sein, dass das später nicht mehr so einfach ist. Also sucht den Namen mit Bedacht aus.

Alles was für die neuen Pinterest Communitys erforderlich ist, ist ein Name, ein wenig Text und ein Coverfoto.

So erstellt Ihr einen Einladungslink.


Das Coverfoto - nicht so einfach

Übersicht der Communitys - Pinterest

Pinterest Community - Kopf - Header

Pinterest Community - Suchergebnisse

Das richtige Cover-Foto für die Pinterest Communitys ist schwer herauszufinden, da es sich in den Maßen stark verändert. Ihr könnt das gut auf den Bilder sehen. Auf anderen Endgeräten, Smartphones oder Tablets sieht es bestimmt noch einmal anders aus. Ich habe darauf geachtet, dass das Foto in den unterschiedlichsten Darstellungen einigermaßen gut ausschaut. Die optimale Größe kann ich Euch leider nicht sagen. Ich habe aber im offiziellen Pinterest-Board folgendes gelesen:

“Wir empfehlen ein Bild, das mindestens 1440 Pixel breit ist, damit es in einer Vielzahl von Formaten (Web, iOS, Android, etc.) funktionieren kann.

Im Web haben Cover-Fotos eine Höhe von 255 Pixeln, sind aber auf dem Handy je nach Gerät etwas größer.” (Quelle: Pinterest)

Links die Darstellungen schauen sehr verschieden aus, basieren aber auf dem einen Foto, dass man hochladen kann.


Inhalte

Es wird sich noch zeigen, ob die Pinterest Communitys “leben”. Im Moment gibt es wenige deutschsprachige Gruppen und noch weniger Beiträge.

Achtung: Es ist im Moment nicht möglich, die eigenen Pins in deiner Pinterest Community zu posten.

Das war am Anfang kurz möglich, wurde aber wieder deaktiviert.

Einladungen zu meinen Pinterest Communitys

Weitere hilfreiche Links:

Für Blogger:

Tipps und Tricks für Blogger

 

Welches sind Deine Communitys und welche Erfahrungen hast Du damit gemacht?


Privacy Preference Center