Lightroom Update 9.3. – was hat sich geändert?

Die Lightroom-Version 9.3 – Juni 2020 ist erschienen. Im Vergleich zu den letzten Updates gibt es mehr Änderungen und Verbesserungen. Auch der Name von Lightroom wurde geändert. Die klassische Variante heißt jetzt Lightroom Classic und das ehemals Lightroom CC heißt nur noch Lightroom.

Lightroom Update 9.3
Geschwindigkeit ist keine Hexerei

Leistungsverbesserung - Lightroom jetzt noch schneller?

Die versprochenen Leistungsverbesserungen sollte man laut Adobe in seiner Bibliothek beim Blättern und Scrollen bemerken. Darüber hinaus bei dem Filtern größerer Sammlungen. Die Regler im Entwicklungsmodul sollen jetzt zügiger arbeiten.

Das ist vielleicht ein theoretischer Wert, denn ich konnte keine Verbesserung feststellen. Das Blättern ist gefühlt noch genau so schnell und die Regler ließen sich schon vorher zügig bedienen. Im Vergleich zu anderen Programmen finde ich die Schnelligkeit der Lightroom Bedienung und die Anzeige der Fotos gut. Vielleicht hat der eine oder andere mit mehr Fotos größere Probleme, aber ich komme sehr gut damit zurecht.

Bedienung

Änderungen an der Benutzeroberfläche

Hinzugekommen ist jetzt ein Cloudsymbol oben rechts. Hier kannst du auf den ersten Blick den Status und den verfügbaren Cloudspeicher sehen. Für alle, die die Fotos in der Adobe-Cloud haben sicherlich ein nettes Feature.

Die Bedienungsleiste der Gradationskurve und der Farbeinstellungen ist übersichtlicher geworden. Die zu bearbeitenden Farben können schnell ausgewählt werden. Zusätzlich gibt es ein paar Designänderungen. Kontextfunktionen, die die Fotobearbeitung erleichtern, runden das Ganze ab. Sinnvoll und gut umgesetzt, wie ich finde.

Farbtonkorrekturen

Hier ist meiner Meinung nach eine wesentliche Änderung hinzugekommen. Mit dem Pinsel, dem Radial-Filter oder dem Verlaufsfilter kannst du jetzt selektiv den Farbton verändern. Es lassen sich Farben dadurch komplett austauschen.

ISO adaptive Vorgaben

Für eine Reihe von Fotos kannst du beim Import die Rauschreduzierung auf Basis der ISO Zahl anpassen lassen, bzw. dir eine entsprechende Vorgabe erstellen. Die Funktion kannst du nur nutzen, wenn du mehr als ein Foto ausgewählt hast und diese dann zusätzlich unterschiedliche ISO Werte haben. Für mich jetzt nicht so interessant, aber wer viele Fotos in sich verändernden Lichtverhältnissen, z.B. bei Hochzeiten, aufnimmt, erleichtert es die Nachbearbeitung.

Neue Standardvorgaben beim Lightroom Update

Hinzugekommen sind Standardvorgaben, die du im Entwicklungsmodus oder beim Import anwenden kannst. Für mich nicht so interessant, da ich mit einer eigenen Vorlage beim Importieren arbeite.

Neue Objektive und Kameras beim Lightroom Update

Wie bei jedem Update werden weitere Kameras und Objektive unterstützt. Eine Liste findest du auf den Seiten von Adobe.

Bildbearbeitung

Zentriertes Zuschneiden

Auch eine sehr nützliche Funktion. Ich fotografiere gerne Spiegelungen. Jetzt gibt es die Möglichkeit, ein Objekt direkt in der Mitte zu platzieren. Die entsprechenden Hilfslinien können eingeblendet werden und die Zentrierung wird so wesentlich erleichtert.

Was gibt es sonst noch?

Sonstige Änderungen des Lightroom Updates

Für diejenigen unter uns, die Bilder exportieren, ist der Multi-Batch-Export verbessert worden. Wenn du mehrere Vorlagen für den Export ausgewählt hast, kannst du hier verschiedene Ordner eintragen, sowie benutzerdefinierten Text unterschiedlich festlegen.

Weitere Änderungen sind bei den dreidimensionalen Projektionsmetadaten – was immer das auch sein mag – zu finden. Die Katalogsicherung wurde ergänzt, falls der angegebene Speicherort nicht zur Verfügung steht. Außerdem wurde die TIFF Komprimierungseinstellung für die Übergabe nach Photoshop gefixt.

Die Formate HEVC (Windows 10) und AVI für Mac werden jetzt unterstützt.

Lightroom Update

Fazit. Was gefällt mir am besten am Lightroom Update?

Das Update lohnt sich. Es gibt zwar Funktionen, die ich nicht nutzen werde, allerdings auch einige, die für mich sehr nützlich sind. Dazu gehören das zentrierte Zuschneiden und die selektiven Farbtonkorrekturen.

Deine Meinung

Welche Änderung ist für dich am wichtigsten?

Ich freue über einen Kommentar von Dir.