Unter Bokeh verstehe ich die Unschärfe des Hintergrundes. Während das Motiv scharf dargestellt wird, verschwimmt der Hintergrund.

Wann setzt du es normalerweise ein:

  • Portraits
  • Makroaufnahmen
  • Wenn das Motiv in den Vordergrund gerückt werden soll
  • Wenn der Hintergrund unwichtig ist

Auswirkungen:

Du musst darauf achten, dass dein Motiv scharf abgebildet wird. Das Bokeh kannst du durch die Auswahl der Blende und durch die Tiefenschärfe beeinflussen. Wähle möglichst eine offene Blende. Der Nachteil der offenen Blende ist, dass du weniger Tiefenschärfe hast und darum umso aufmerksamer die Schärfe deines Motivs kontrollieren musst. Selbst ein Windhauch kann dazu führen, dass das Motiv nicht scharf abgebildet wird.


Beispiel:

Blende: f4.0, Brennweite: 90mm , ISO: 250, Belichtung: 1/250

Durch die Blende von 4.0 und den Zoom ist der Schmetterling scharf abgebildet und der Hintergrund verschwimmt.

zurück zur Übersicht

*) wenn du etwas entdeckst was nicht ganz richtig ist, hinterlass bitte einen Kommentar. Auch wenn du etwas ergänzen möchtest oder der Eintrag dir geholfen hat, würde ich mich über einen Kommentar freuen.