Wildgatter Hildesheim

Wildgatter Hildesheim

Wildgatter Hildesheim - ein kleiner, netter Tierpark. 

Das Wildgatter Hildesheim ist ein kleiner Tierpark auf einer Anhöhe am Rande von Hildesheim. Unterstützt wird der Park von einem Förderverein. Dort kannst du auch Tierpatenschaften übernehmen. Das Wildgatter Hildesheim ist ungefähr 6 ha groß. Zu sehen gibt es über 300 Tierarten. Für einen Rundgang sollte man sich ein bis zwei Stunden Zeit nehmen.

Kurzinformation

Was gibt es zu sehen?Parken / AnreiseDauer AusflugEssen und TrinkenOrt oder Region
Tiere, Vogelvolieren, Rinder, Ziegen, Wildschweine, LandschaftKostenlose Parkplätze, jedoch schwierig zu finden und oftmals knapp2 StundenRestaurant mit Außenterasse. Speisen und Getränke.Hildesheim

Rundgang

In der Straße “Am Wildgatter” gibt es einen kleinen Parkplatz direkt am Wildgehege. Dort kann der Rundgang beginnen. Alternativ parkt man beim Gasthof Kupferschmiede. Zum Gasthof gehört auch ein Biergarten, in dem man bei schönem Wetter einen Blick auf den Tierpark hat.

Wir biegen gleich links ab und haben einen tolle Blick auf die Freilaufflächen. Das Foto zeigt ein schottisches Hochlandrind.

Hier sind auch kleinere Nachbildungen von Gebäuden aus Hildesheim, in dem sich kleine Nagetiere, wie Meerschweinchen tummeln. Neben den Hochlandrindern gibt es weitere Freilaufgehäge, unter anderem mit Rehen und Ziegen.

Unser Rundgang kommt an Vogelvolieren vorbei. Die Infotafel informiert darüber, dass dies eine kleine Auffangstation für Eulen und Greifvögel ist. Die Vögel würden aufgrund ihrer Verletzung nicht mehr in der Wildnis überleben können. Überhaupt gibt es viele Tafeln, die über Tier, aber auch über die Bäume informiert.

Es ist etwas schwierig, die Vögel zu fotografieren, da es zum einen sehr schattig sein kann und zum anderen die Gitter naturgemäß sehr engmaschig sind. In dem nebenstehenden Foto habe ich die Schatten, die durch die Gitter entstanden sind, durch eine Vignette versucht zu kaschieren. Man kann hier sicherlich auch einiges durch die Tiefenschärfe regeln.

Am Ende des Rundgangs, aber natürlich auch davor und zwischendrin, kannst Du eine kleine Pause im Biergarten der Kupferschmiede machen. Wenn das Wetter schlechter ist, kann man natürlich auch drinnen sitzen.

Daten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Weitere Links:


Wölfe im Wisentgehege Springe

Wisentgehege Springe

Wisentgehege Springe. 

Wisentgehege Springe, Waschbär

Das Wisentgehege befindet sich in der Region Hannover. Es gibt ausreichend Parkplätze und der Eintritt beträgt ca. 11 Euro (2017). Ich möchte kurz die Highlights für Fotografen beschreiben.

Kurzinformation für Fotografen

FotomotiveTageszeitEmpfohlene Fotoausrüstungs/w MotiveOrt oder Region
Tiere, Flugshow besuchen!Abends recht dunkel durch die Bäume und mittags starke Schatten.Teleobjektiv. Schnelle Serienaufnahmen empfohlenTiereRegion Hannover, Springe

Rundgang

Wölfe im Wisentgehege Springe

Das Wolfs- und Bärengehege kannst du von einer Plattform aus beobachten. Die Tier laufen oft nah daran vorbei und auch mit einem geringeren Teleobjektiv kannst du schöne Fotos machen.

Wisentgehege Springe

Das Wildschweingehege ist so, wie man es auch aus anderen Tierparks kennt. Einzig die abgestorbenen Bäume bieten einige schöne Fotomotive.

Die Elche haben einen schönen Freilauf mit einem kleinen See. Meist sind sie jedoch an der Futterstelle anzutreffen. Der Wald ist, mit seinen geraden Bäumen schön und wenn dort ein Elch durchläuft (bisher noch nie gesehen), sicherlich ein tolles Fotomotiv.

Die Flugshow ist sicherlich ein Höhepunkt beim Besuch des Tierparks. Schnelle Verschlusszeiten garantieren schöne Fotos von fliegenden Raubvögeln. Aber auch Portraits vom Adler oder einer Eule lohnen den Besuch der Vogelflugshow.