Adobe Capture - eine interessante Idee für digitale Fotos

U-Bahn Station Hannover Kröpke

Die Software Adobe Capture gibt es unter anderem für IOS Geräte, also iPad und iPhone. Ich selbst nutze es mit dem iPhone. Mit Adobe Capture kann man Formen erstellen und in Vectoren umwandeln, sowie Pinsel und Muster erstellen. Ich möchte hier beschreiben, wie ich Formen erstelle und diese über meine Fotos „lege“.

Mein Workflow ist recht einfach. Mit dem iPhone und Adobe Capture das Foto aufnehmen und anschließend mit Photoshop die beiden entstandenen Fotos zusammen fügen. Unten findet Ihr eine ausführlichere Erklärung.

Ausführlichere Beschreibung

1.  Schritt: Form, bzw. Foto aufnehmen

Nachdem Du das Formen Werkzeug in Adobe Capture ausgewählt hast, brauchst du nur noch ein schönes Motiv suchen und finden. Du kannst mit dem Regler einstellen, wie stark die Formen hervortreten sollen. Einfach mal nach links und rechts bewegen. Wenn Du die richtige Einstellung gefunden hast, drücke auf das runde Aufnahmesymbol. Nun noch ein paar Einstellungen auswählen und auf weiter drücken.


2.  Schritt: Form und Vector mit Foto überlagern

Mit Photoshop hast du jetzt die Möglichkeit, die entstandene Form und das ursprüngliche Foto übereinander zu legen. Ich habe hierzu eine weiße Fläche mit 2000 x 2000 Pixeln angelegt und die Form und das Foto entsprechend skaliert.

Das Originalfoto habe ich noch mit dem Weichzeichner bearbeitet. Durch verschiedene Ebenenüberlagerungen und der Deckkraft kann man die unterschiedlichsten Effekte erzielen.